„Literarische Stadtrundfahrt“ – Anekdoten aus Leverkusen

Bei der „Literarischen Stadtrundfahrt“ des Vereins „Wir für Leverkusen – ein starkes Stück Rheinland am 06.November können die Teilnehmenden Neues und Vergangenes sehen und erleben. Die Fahrt führt durch viele Stadtteile, in denen sich Erzählungen und Anekdoten Leverkusener Mitbürger ereignet haben. Zu hören gibt es auch Erzählungen und Anekdoten, die bekannte Literaten und Schriftsteller wie zum Beispiel Franz Gruss, Artur Horn und Peter Berger in ihren Büchern zusammengestellt haben.

Zu erleben ist die Wiesdorfer Geschichte am Denkmal der Kuhmagd Pauline Pohnke, die Gedanken zum „Roten Hinterhaus“ von Peter Berger (1922-1995), der dort in der Niederfeldstraße 21 aufgewachsen ist und die Geschichte der Roten Funken aus der alten Wacht am Rhein „Merkenich hat den Krieg erklärt“.

Dass das Karnevalslied „Der Treue Husar“ mit der Geschichte von Leverkusen-Bürrig verbunden ist, erfährt man am Denkmal in der Stephanusstraße in Bürrig. Welche Gedanken Artur Horn mit dem „Stippenhüschen “ in Opladen, den Bürrigern und dem Freiherrn von Diergardt auf Schloss Morsbroich in seiner Erzählung „Bürriger gingen in die falsche Richtung“ oder „Die Versteigerung im Stippenhüschen“ verbindet, ist ebenfalls Bestandteil dieser besonderen Rundtour.

Auf dem Weg nach Schlebusch fährt der Bus auch durch die Neue Bahnstadt Opladen. Für hart gesottene Teilnehmer ist die Geschichte vom Selbstmordversuch in Ropenstall mit dabei. Wenn die Zeit am Ende der Stadtrundfahrt noch reicht, gehört auch die Sage vom Weißen Ritter mit Blick auf die Doktorsburg zum Programm dieser Rundfahrt mit Tour-Guide Karl-Heinz Beeres..

Natürlich gibt es auch wieder eine Einkehr ins „Café Curtius“ in der Waldsiedlung, die auf eigene Rechnung erfolgt. Hier besteht sicherlich auch Gelegenheit zum Austausch über weitere Anekdoten. Die Abfahrtszeit ist um 13:30 Uhr am Opladener Busbahnhof (Bussteig „10“), am Busbahnhof Lev.-Mitte um 13:45 Uhr (Bussteig „F1“).  Die Rückkehr erfolgt etwa 4 Stunden später. Über eine rege Beteiligung von Geimpften bzw. Genesenen (2 G) mit entsprechendem Nachweis freut sich der Verein auch bei dieser Tour. Fahrkarten zum Preis von 20 Euro sind in den Wupsi-Kunden Centern in Opladen und Wiesdorf erhältlich.

Veröffentlicht in Uncategorized und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.